WAHL 2014 So sehen wir das!

Alle Kandidaten, alle Fakten: Unsere Seiten zur Kommunalwahl 2014 in Trier

1. Tobias Schneider
2. Martin Neuffer
3. Katharina Hassler
4. Jürgen Erfurth
5. Wolfgang Schaab
6. Helmut Berka
7. Laura Marquardt
8. Sven Dahmen
9. Katrin Braun-Hülsmann
10. Hartmut Rudat
11. Henrick Meine
12. Holger Alisch
13. Friedrich Hiller von Gaertringen
14. Roman Straub
15. Daniel Leiders
16. Frederik Seibert
17. Svenja Marschall
18. Matthias Wolfger
19. Thorsten Kläs
20. Michal Dobrajc
21. Jacqueline Husemann
22. Rico Herzog
23. Sara Ülkümen
24. Thu Van Huynh
25. Yvonne Rosenbauer
26. Julian Burhenne
27. Jörn Christophersen
28. Silke Reinert
29. Johannes Stoller
30. Oliver Wolf
31. Thomas Alt
32. Dr. Peter-Stephan Berens
33. Jan Seger
34. Dennis Domanski
35. Lenhard Pham
36. Leif-Erik Klinnert
37. Gernot Niebling
38. Benno Schulz
39. Martin Deubel
40. Leonard Mack
41. Philipp Kocks
42. Jonas Warlich
43. Martin Hiller von Gaertringen
44. Norman Vogtel
45. Robin Grefe
46. Philipp Divivier
47. Felix Friedrichsen
48. Stephan Schollenberger
49. Marc Fischer
50. Thomas Dewitz
51. Lydia Lamberty
52. Michael Metzler
53. Michael Grundheber
54. Stefan Geuppert
55. Monika Indig
56. Dr. Karl-Josef Gilles

Kandidaten der FDP Trier für die Stadratswahl 2014
Von links nach rechts: Martin Neuffer, Helmut Berka, Hartmut Rudat, Katharina Hassler, Tobias Schneider, Jürgen Erfurth, Wolfgang Schaab, Katrin Braun-Hülsmann, Sven Dahmen
Tobias Schneider, Listenplatz 1

Tobias Schneider, Listenplatz 1

Alter:
28 Jahre
Stadtteil:
Nord
Beruf:
Selbständig

„Die Wirtschaft vor Ort bringt den Triererinnen und Trierern Beschäftigung und der Stadt bitter nötige Einnahmen aus Unternehmens-, Verbrauchs- und Einkommenssteuern. Deshalb muss die Ansiedlung von Unternehmen und die Schaffung optimaler Bedingungen für bereits ansässige Unternehmen höchste Priorität haben!“

So sehen wir das!

Martin Neuffer, Listenplatz 2

Martin Neuffer, Listenplatz 2

Alter:
46 Jahre
Stadtteil:
Tarforst
Beruf:
Jurist

„Schule ist Lern- und Lebensraum. Deshalb müssen Schüler unter annehmbaren Bedingungen lernen und Lehrer unter annehmbaren Bedingungen unterrichten können, unabhängig von der jeweiligen Schulart. Die Trierer Schulen befinden sich – unabhängig von der Schulart- in einem desolaten Zustand. Das muss sich ändern!“

So sehen wir das!

Katharina Haßler, Listenplatz 3

Katharina Haßler, Listenplatz 3

Alter:
31 Jahre
Stadtteil:
Nord
Beruf:
Angestellte

„Trier ist eine lebhafte Stadt mit internationalem Flair, die vom Tourismus lebt. Dazu gehört auch ein lebendiger Einzelhandel und eine sichtbare Gastronomie. Wer Außenwerbung von Geschäften und Außengastronomie für Wirte verbieten will, gefährdet die Attraktivität der Trierer Innenstadt und damit eine wichtige Lebensader dieser Stadt!“

So sehen wir das!

Jürgen Erfurth, Listenplatz 4

Jürgen Erfurth, Listenplatz 4

Alter:
41 Jahre
Stadtteil:
Mitte/Gartenfeld
Beruf:
Rechtsanwalt

„Der städtische Haushalt geht uns alle an. Deswegen setzen wir uns nicht nur für die Fortführung des Bürgerhaushalts ein, sondern auch für die Abfassung und Beratung des Haushaltsplanes in transparenter Form, übersichtlicher Gestaltung und für jedermann verständlicher Sprache. Der Haushalt muss raus aus dem Hinterzimmer.“

So sehen wir das!

Wolfgang Schaab, Listenplatz 5

Wolfgang Schaab, Listenplatz 5

Alter:
73 Jahre
Stadtteil:
Tarforst
Beruf:
Bausachverständiger

„Es ist zu begrüßen, dass in Trier so viele neue Wohngebiete entstehen. Gerade in den Höhenstadtteilen sehen wir jedoch, dass die Infrastruktur nicht in gleichem Maß mitwächst. Bei der Ausweisung neuer Baugebiete ist deshalb darauf zu achten, dass Nahversorgung und Verkehrsanbindung der Bewohner ausreichend berücksichtigt werden.“

So sehen wir das!

Helmut Berka, Listenplatz 6

Helmut Berka, Listenplatz 6

Alter:
24 Jahre
Stadtteil:
Süd
Beruf:
Immobilienkaufmann

„Alkoholverbot an Karneval, Grillverbot im Palastgarten, Verbot von Verkaufsaufstellern in der Fußgängerzone. Was wollen uns Rat und Verwaltung als nächstes verbieten? Die Freiheit braucht eine Stimme in Trier! Deshalb braucht Trier eine starke FDP im Stadtrat!“

So sehen wir das!

Laura Marquardt, Listenplatz 7

Laura Marquardt, Listenplatz 7

Alter:
22 Jahre
Stadtteil:
Kürenz
Beruf:
Studentin

„Auto- und Fahrradverkehr stehen – gerade im Innenstadtbereich – gleichberechtigt nebeneinander. Deswegen ist darauf zu achten, dass das Radwegenetz so ausgestaltet wird, dass Radfahrer sich ohne strukturell bedingte Gefährdung für Leib und Leben im Stadtgebiet fortbewegen können!“

So sehen wir das!

Sven Dahmen, Listenplatz 8

Sven Dahmen, Listenplatz 8

Alter:
40 Jahre
Stadtteil:
Ruwer
Beruf:
IT-Berater

„Entscheidungen und Abläufe transparent und offen zu gestalten, ist ein wichtiges Ziel für die FDP. In Trier häufen sich unkoordinierte Baumaßnahmen, Hinterzimmer-Verwaltungs- und Ratsstrukturen und ein Umgang mit dem Geld der Bürger, als ob es „kein Morgen“ gäbe. Trier braucht mehr Transparenz in Rat und Verwaltung!“

So sehen wir das!

Dr. Katrin Hülsmann, Listenplatz 9

Dr. Katrin Hülsmann, Listenplatz 9

Alter:
35 Jahre
Stadtteil:
Heiligkreuz
Beruf:
Rechtsanwältin

„Die Kulturlandschaft in Trier braucht ein Theater. Das Trierer Theater muss daher dringend zukunftsfähig gemacht und im Sinne eines wirtschaftlicheren Betriebes restrukturiert werden. Auch hier muss mit Steuergeldern bewusst umgegangen werden!“

So sehen wir das!

Hartmut Rudat, Listenplatz 10

Hartmut Rudat, Listenplatz 10

Alter:
70 Jahre
Stadtteil:
Mitte/Gartenfeld
Beruf:
Kaufm. Geschäftsführer

„Die Trierer verabschieden sich sukzessive aus der Politik ihrer Stadt. Nur transparente Politik und Einbeziehung der Bürger in Entscheidungsprozesse auf allen Ebenen wird dazu führen, dass die Triererinnen und Trierer sich von Politik und Verwaltung ernst genommen fühlen und wieder aktiv in die Politik einbringen.“

So sehen wir das!